Biosphärenreservate sind Modellregionen und Lernorte für die nachhaltige Entwicklung des Menschen mit und als Teil der Natur. Das globale Netzwerk der UNESCO Biosphärenreservate und das Programm Man and Biosphere bedeuten ein großes Potenzial für die Idee der Nachhaltigkeit. Das nachhaltige Management von Tourismus und Erholung ist hierbei von hoher Bedeutung.

Das biosphere.center ist eine wissenschaftsbasierte und praxisorientierte Partnerschaft zwischen der Michael Succow Stiftung und der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, die sich systematisch und umfassend der Entwicklung und Unterstützung von Biosphärenreservaten widmet. Das Zentrum bereitet den Stand des aktuellen Wissens systematisch und sachbezogen auf, macht diesen breit verfügbar und vernetzt Akteure.In diesem Sinne bietet es u.a. Aus-und Weiterbildung an und berät Entscheidungsträger in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Prof. Rein des ZENAT ist einer der Initiatoren und Mitglied der Forschungsgruppe.

Mehr Informationen zum biosphere.center finden Sie unter: www.biosphere.center


UTB Buch Nachhaltiger Tourismus

Die zweite, aktualisierte und erweiterte Auflage des mit dem ITB BuchAward 2016 in der Kategorie Touristisches Fachbuch ausgezeichneten UTB-Lehrbuchs "Nachhaltiger Tourismus" ist erschienen!. Sie erhalten dieses Lehrbuch von REIN, STRASDAS bzw. ZENAT - Zentrum für Nachhaltigen Tourismus der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) beim UTB-Verlag zum von Preis 24,99 €.

Das Buch kann auf den Seiten des Verlages hier bestellt werden.


Das Buch zur Konferenz "Tourismus und Klimawandel in Mitteleuropa. Wissenschaft trifft Praxis", welche vom 23.-24.09.2014 in Potsdam stattfand, stellt den aktuellen Stand des Wissens und praktische Erfahrungen von Unternehmen und Regionen im Spannungsfeld zwischen Tourismus und Klimawandel in Mitteleuropa dar. Die Autoren diskutieren die daraus resultierenden Implikationen und Handlungserfordernisse für Klimaanpassung und Klimaschutz im Tourismus. Die Erderwärmung stellt die Branche in den kommenden Jahrzehnten vor neue Herausforderungen. Kaum ein anderer Wirtschaftszweig ist so von klimatischen Gegebenheiten abhängig wie der Tourismus. Daraus können sich neben Risiken auch Chancen ergeben. Das Buch kann hier erworben werden.


Mit Förderung des Bundesumweltministeriums erarbeitete das Zentrum für Nachhaltigen Tourismus der Hochschule Eberswalde eine Bestandsaufnahme und Bewertung von Zertifizierungssystemen für nachhaltigen und umweltfreundlichen Tourismus in Deutschland. Bewertungskriterien für eine erste Einschätzung der „Zertifizierungslandschaft“ waren u.a. die Bandbreite, der Anspruch und der Detaillierungsgrad der Inhalte sowie die Transparenz und Glaubwürdigkeit der Zertifikate. Ansatzweise wurden auch die Wirkungen der Zertifizierungen untersucht. Dazu wurden Vertreter von Tourismusverbänden, Ministerien und verschiedener Umwelt- und Sozialorganisationen in Deutschland befragt. Ab sofort steht die Publiktation zum download in der Rubrik Publikationen. Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter Projekte.


Das “Building Excellence in Sustainable Tourism Education Network” (BEST-EN) ist eines der weltweit führenden akademischen Netzwerke im Bereich nachhaltiger Tourismus. In diesem Jahr wird der jährlich stattfindende BEST-EN Think Tank vom 12. bis 15. Juli vom Zentrum für Nachhaltigen Tourismus (ZENAT) an der Hochschule Eberswalde, vor den Toren Berlins, ausgerichtet. Thema der Konferenz ist “Corporate Responsibility in Tourism – Standards, Practices and Policies”. Vor dem Hintergrund fortschreitender Globalisierung und immer komplexeren Wertschöpfungsketten ist C(S)R ein zentrales und kontroverses Thema, welches auch im Tourismus zusehends an Bedeutung gewinnt.

Keynote-Referenten sind Xavier Font von der Universität Leeds, einer der bekanntesten Forscher über C(S)R im Tourismus, und Petra Thomas, Geschäftsführerin des forum anders reisen, dem an Prinzipien der Nachhaltigkeit ausgerichteten Reiseveranstalterverband in den deutschsprachigen Ländern. BEST-EN Think Tanks sind interaktiv und ergebnisorientiert. Neben der Präsentation von wissenschaftlichen Papers gibt es Arbeitsgruppen und ein Stakeholder Forum. Der Think Tank ist auch ein idealer Ort für internationales Networking. Eine Teilnahme ist möglich, ohne ein Paper zu präsentieren.

Mehr Informationen über das Think Tank Programm und zur Registrierung finden Sie hier: http://www.besteducationnetwork.org/TTXVI_About. Man kann auch an einzelnen Tagen an der Konferenz teilnehmen. Bei Fragen zum Think Tank selbst wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Wolfgang Strasdas (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Für organisatorische Angelegenheit ist Michelle Geigenmüller (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zuständig.


Prof. Strasdas wurde in das Deutsche Nationalkomitee für UNESCO Global Geoparks berufen. Die Gründungssitzung fand am 22. April im Auswärtigen Amt in Berlin statt.


ITB Berlin 2016 - Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zwischen der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und der HNE Eberswalde; Prof. Dr. Hartmut Rein, Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson, Dieter Hütte (v.l.n.r.)

Auf der ITB 2016 unterzeichnen die Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNEE) und die Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH (TMB) einen Kooperationsvertrag.

Die HNEE und die Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wollen zukünftig enger zusammenarbeiten. Ziel ist es, den nachhaltigen Tourismus in Brandenburg mit der praxisnahen Ausbildung im Masterstudiengang „Nachhaltiges Tourismusmanagement“ und dem Zentrum für Nachhaltigen Tourismus (ZENAT) zu fördern. Angestrebt wird die Lösung konkreter Aufgaben in gemeinsamen Projekten, Veranstaltungen, Beleg- und Abschlussarbeiten sowie fachlicher Beratung. Dazu gehören kooperativ durchgeführte Lehrveranstaltungen, die Entwicklung von Lehrmaterialien und die Vermittlung von Praxiskompetenz.

Für HNEE-Präsident Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson ist die Kooperation eine logische Konsequenz: „Wir bündeln die Kompetenzen und stärken über gemeinsame Forschung und Lehre den nachhaltigen Tourismus in Brandenburg als wirtschaftliches Wachstumsfeld. Das nutzt Brandenburg und den Menschen vor Ort.“


Prof. Dr. Hartmut Rein und Prof. Dr. Wolfgang Strasdas haben für das von ihnen herausgegebene Fachbuch "Nachhaltiger Tourismus" des Verlags UVK Lucius/utb in der Kategorie "bestes touristisches Fachbuch" den ITB BuchAwards 2016 verliehen bekommen.
Prof. Dr. Hartmut Rein: „Uns freut die Anerkennung durch den Preis. Wir unterstützen mit unserer Kompetenz in der Kooperation mit der TMB einen nachhaltigen Tourismus in Brandenburg als zukunftsfähigen Wirtschafts- und gesellschaftlichen Entwicklungsfaktor.“


klimaangepasstes destinations unternehmensmanagement kurs
tourismus und klimawandel kurs

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, an zwei verschiedenen E-Learning-Kursen zum Thema Klimawandel&Tourismus teilzunehmen, die im Rahmen des Projektes "Weiterbildungsprogramm Tourismus & Klimawandelanpassung" im Winter 2014/15 erarbeitet wurden. Beide Kurse befinden sich auf der Lernplattform udemy. Für die Teilnahme ist lediglich eine einmalige Anmeldung bei der Lernplattform notwendig. Hierfür entstehen Ihnen keine Kosten oder Verpflichtungen.

Weitere Informationen zu den Kursen finden Sie hier:
Einführungskurs: Tourismus & Klimawandel
Aufbaukurs: Klimaangepasstes Unternehmens- und Destinationsmanagement


Beim UTB-Verlag ist ein neues Lehrbuch zum Nachhaltigen Tourismus erschienen. Herausgeber des Buches sind Prof. Strasdas und Prof. Rein. Mitautoren sind u.a. Martin Balas, Dörtey Beyer und Heike Dickhut. Weitere Informationen zum Buch erhalten Sie auf den Seiten des Verlags hier..